Sportliche Aktivitäten in und um Grainau

Dass sich die Berge und Hügel rund um Grainau nicht nur für Wanderer anbieten, sondern auch für diverse andere Sportarten, ist inzwischen längst ein offenes Geheimnis. Sie werden bei Ihrem Besuch an der Zugspitze immer wieder Segelflieger bzw. Paraglider sehen, dominant sind aber sicherlich die Fahrradfahrer und Mountainbiker, die sich täglich auf den Weg machen, um eine neue Route zu erkunden.

Das Fahrrad hat oft den Vorteil, dass man mit weniger Energieaufwand deutlich schneller voran kommt und somit weitere Strecken erkunden kann. Man konzentriert sich auf kurze Anstiege und die langen Auslaufwege ins nächste Tal und genießt aus dem Sattel einen tollen Blick auf die umliegende Natur. Einige Radler versuchen dabei auch immer wieder aufs Neue, eigene Routen durch den Wald oder die Felswände zu finden und geraten dabei nicht selten in Situationen, aus denen sie von Rettungskräften wieder befreit werden müssen.

Genau wie in vielen anderen Regionen der Welt ist es nicht gestattet, sich eigene Routen zu suchen. Folgen Sie bitte den Schildern, um sich sicher und zuverlässig durch das Gebiet zu arbeiten. Die Försterei ist inzwischen dazu übergegangen, Wege direkt auszuweisen und den einen oder anderen früheren Wildweg ebenfalls mit Schildern zu versehen. Dies soll aber weiterhin keine Einladung sein, neue Wege zu finden, sondern sich endlich mit den vorhandenen Wegen zu begnügen. Es geht dabei nicht nur um Ihre Sicherheit beim fahren, sondern vor allem auch darum, die Natur möglichst so wieder zu verlassen, wie Sie sie vorgefunden haben.

Es gibt darüber hinaus zahlreiche Wildtiere in den Wäldern rund um Grainau und Umgebung, die möglichst nicht gestört werden sollten. Gerade in der Zeit vor dem Winterschlaf reagieren die Tiere zum Teil noch aggressiver als normalerweise, um ihr Revier und ihren Schlaf zu schützen. Niemand möchte gerne mitten im Winterschlaf von ungebetenen Besuchern überrascht werden.

Das Hotel Quellenhof wünscht Ihnen bei all ihren Ausflügen eine sichere und unbeschwerte Zeit, denken Sie aber immer auch an die Natur und vor allem auch an ihre Mitmenschen. Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme sind die zwei Prinzipien, die nicht nur im Straßenverkehr für alle Menschen gelten. Sie gelten auch im Urlaub sowie bei Wandertouren oder beim Radfahren in den Bergen.

Photo by Jan Muehlbach on Unsplash

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.