Der Weg vom Hotel Quellenhof zur Zugspitze

Bereits im Rahmen unseres Beitrages zur Alpspitze haben wir darauf hingewiesen, dass es ein Kombiticket gibt, mit dem Sie vergünstigt sowohl auf die Alpspitze als auch auf die Zugspitze fahren können. Es ist dabei durchaus möglich, dass Sie die beiden Berge an aufeinander folgenden Tagen besuchen können, ohne ein neues Ticket ziehen zu müssen.

Um den Besuch auf der Zugspitze mit weiteren tollen Eindrücken kombinieren zu können, empfehlen wir Ihnen die nachfolgende Anreise auf den höchsten Berg von Deutschland:

Zunächst können Sie mit dem Eibseebus oder auch zu Fuß zum Bahnhof Grainau neben der Kirche reisen. Hier haben Sie die Möglichkeit, in die Zugspitzbahn einzusteigen, die ab hier als Zahnradbahn arbeitet. Nur durch Zahnräder in der Mitte der Schienen unterstützt, gelangt die Zugspitzbahn bis zum Gletscherbahnhof Zugspitzplatt. Wo Sie zunächst noch tolle Eindrücke von der Natur und einen atemberaubenden Blick auf den Eibsee gewinnen können, zieht sich die Strecke anschließend durch in den Berg gehauene Tunnel bis zum Zugspitzplatt.

Sobald Sie wieder das Licht der Welt erblicken, können Sie erstmalig das tolle Panorama genießen. Sie befinden sich bereits auf mehr als 2.600 Höhenmetern und haben die Möglichkeit, sich im Restaurant zu stärken oder einfach nur die Aussicht zu genießen. Die kleine Kapelle neben der Aussichtsplattform wird Sie ebenso begeistern, wie der Blick auf die Zugspitze, da Sie hier die Wetterstation in voller Größe bewundern können.

Weiter auf die Zugspitze geht es dann auf einer kurzen Seilbahn-Etappe. Bei einem Blick nach unten wird Ihnen hier erstmals klar, wie viele Höhenmeter die kleine Zahnrad-Zugspitzbahn wirklich überbrückt hat. Gerade für ältere Personen ist dieser Anstieg in jedem Fall entspannter und schonender, da die Seilbahn vom Eibsee fast 2.000 Höhenmeter in wenigen Minuten bewältigt und dadurch der eine oder andere Kreislauf ordentlich durcheinander gebracht werden kann.

Auf der Zugspitze lohnt es sich dann, den Rundblick auf die fast 400 Berge und natürlich auch zurück ins Tal in Richtung Grainau und nach Garmisch-Partenkirchen zu wagen. Manch einer wird nicht nur die Aussicht als atemberaubend bezeichnen, wir finden die Luft dort oben hingegen bei jedem Besuch sehr klar und angenehm zu atmen. Prüfen Sie am besten bereits vor Ihrem Anstieg, wie das Wetter oben auf der Zugspitze derzeit aussieht. Die dortige Webcam ist frei verfügbar (auch hier auf der Webseite) und bietet Ihnen die Möglichkeit, vorab zu schauen ob sich die Reise wirklich lohnt. Wichtig zu wissen ist, dass der Ausblick von der Zugspitze mit den Eindrücken der Webcam auf gar keinen Fall zu vergleichen ist. Was Ihre Augen “in echt” zu sehen bekommen, wird sich für lange Zeit in Ihr Gedächtnis einprägen. Manch einer wünscht sich sogar, in 5 oder 10 Jahren erneut hier oben zu sein und den Ausblick ein weiteres Mal genießen zu können.

Um dann auf dem Rückweg ins Tal die Eindrücke weiter vertiefen zu können, empfiehlt sich die Fahrt mit der Eibsee-Seilbahn. Bei gutem Wetter genießen Sie noch für mehrere Minuten den “Höhenflug” und können sich den Eibsee und das Tal bis Grainau und Garmisch-Partenkirchen in aller Schönheit von oben ansehen. Da Sie direkt neben dem Eibsee wieder festen Boden unter den Füßen haben, lohnt sich bei sommerlichen Temperaturen das Badevergnügen oder auch eine Wanderung um den Eibsee, wer lieber in Ruhe die Eindrücke sacken lassen will, kann auch im Eiscafé einkehren und sich ein Stück Kuchen oder einen Eisbecher gönnen.

Anschließend ist die Rückfahrt zum Hotel Quellenhof in Grainau so leicht, wie die Anreise zur Zugspitze: Der Eibseebus hält in Abständen von ca. 30-60 Minuten direkt neben dem Eibsee und bringt Sie Zielsicher zurück durch den Ort Grainau zum Hotel. Nutzen Sie hierbei gerne die GrainauCard und sparen Sie sich die Gebühren und den Streß, den Sie bei der Anreise mit dem eigenen Auto sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg in Kauf nehmen müssten.

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.