Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen ist eine Gemeinde unweit vom Hotel Quellenhof in Grainau und ist gleichzeitig der bekanntere Ort nordöstlich der Zugspitze.
Die beiden Ortsteile Garmisch und Partenkirchen sind dabei räumlich zwar bereits ineinander gewachsen, Einheimische unterscheiden aber teilweise sehr deutlich zwischen den beiden Hälften. Ein Zusammenschluss wurde auch erst in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts angestrebt, als die beiden Orte 1936 zum gemeinsamen Austragungsort der Olympischen Winterspiele werden sollten.

Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen zeichnet sich durch die alterstypische Bebauung aus, die fast keine Hochhäuser präsentiert, sondern viele ursprüngliche Bauernhäuser. Dadurch kann der Blick recht frei in die Ferne streifen und es sind von überall in Garmisch-Partenkirchen mehrere Berge im Hintergrund zu sehen. Sei es nun der Hausberg, der Wank, der Kochelberg oder gar die Alpspitze, Garmisch-Partenkirchen bietet stets ein neues, aufregendes Panorama.

Garmisch-Partenkirchen dient darüber hinaus als wichtiger Knotenpunkt für viele Reisende, was sich einerseits im Zugbahnhof äußert, aber auch in den zahlreichen Buslinien, die von, nach oder zumindest über Grainau weiter in Richtung Augsburg führen, oder nach Südwesten nach Tirol in Österreich.
Bei einem Spaziergang durch die Gemeinde lässt sich Garmisch Partenkirchen wohl noch am besten entdecken. Nutzen Sie die Gelegenheit und folgen Sie kleinen Gassen, um immer wieder auf wunderschön bemalte Häuser zu treffen und die gute Luft des Heilklimatischen Luftkurortes sowie die Lebensart der Einwohner aufzunehmen.
Wenn Sie Wanderlust verspüren, gelangen Sie von Garmisch-Partenkirchen auch problemlos nach Grainau. Alternativ können Sie auf ein Taxi zurückgreifen, oder mit der GrainauCard kostenlos den Eibsee-Bus nutzen.
Unweit von Garmisch befinden sich natürlich auch diverse Sehenswürdigkeiten, auf die wir in zukünftigen Beiträgen im Detail eingehen wollen.
Da ist zum einen die Partnachklamm zu nennen, die einzigartige Eindrücke beim Besucher hinterlässt, aber natürlich auch die Berge in direkter Nähe, die zum Wandern und Besteigen einladen. Nutzen Sie beispielsweise die Möglichkeit, mit der Seilbahn auf das Kreuzeck zu fahren, oder mit der Alpspitzbahn auf rund 2.000 Meter Höhe nahe der Spitze der Alpspitze, die sich noch einmal rund 600 Meter höher befindet. Garmisch Partenkirchen bietet Ihnen dazu beispielsweise die Möglichkeit, mit der Zahnradbahn ab Garmisch bis zum Startpunkt der Kreuzeck- und der Alpspitzbahn zu gelangen. Die Wanderwege auf und zwischen den Bergen sind zwar gut gesichert, verlangen aber gerade von all jenen Menschen, die eher flache Regionen gewöhnt sind, sehr viel Kondition. Eine Wanderung von der Alpspitze zum Kreuzeck ist möglich, lässt Sie auf gut 3,2 Kilometern Länge allerdings auch mehr als 300 Höhenmeter abwärts überwinden.

Garmisch-Partenkirchen ist bei Ihrem Besuch im Hotel Quellenhof in Grainau auf jeden Fall mehr als einen Besuch wert. Flanieren Sie über den Markt, genießen Sie das bunte Treiben der Bewohner, kommen Sie ins Gespräch und erwerben Sie ein Souvenir für Ihre Freunde und Bekannten daheim. Garmisch-Partenkirchen: Tradition und Moderne vereint in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hotel Quellenhof in Grainau!

Teilen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.